Ratingen: Feuerwehr rettet Pferd aus Grube

Ratingen: Feuerwehr rettet Pferd aus Grube

Mit Hilfe von Beruhigungsmedikamenten, Hebegurt und Trecker ist ein Pferd am Montagabend in Ratingen aus einer ein Meter tiefen Grube befreit werden.

Weil das eingeklemmte Ross nicht von Helfern aus seiner Zwangslage befreit werden konnte, musste die Feuerwehr mit 19 Einsatzkräften zum Tierrettungseinsatz auf den Reiterhof ausrücken.

Wie die Feuerwehr Ratingen am Dienstag mitteilte, erlitt das Pferd bei seinem Sturz nur oberflächliche Hautabschürfungen.

Mehr von Aachener Zeitung