Nettersheim: Festgebundene Katze vor Autoreifen gelegt

Nettersheim: Festgebundene Katze vor Autoreifen gelegt

Ein bizarrer Fall von Tierquälerei beschäftigt die Polizei in der Eifel: Eine Autofahrerin aus Nettersheim, die in ihren Wagen einsteigen wollte, hat eine Katze entdeckt, die — in einer Tasche festgebunden — vor dem Hinterreifen ihres Autos abgelegt worden war. Eine tödliche Falle.

„Die Katze schaute mit dem Kopf aus der Stofftasche, war aber mit den Trageriemen fixiert, so dass ein Entkommen aus der Tasche für sie unmöglich war“, meldete die Polizei am Mittwoch.

Die Frau befreite die Katze, die sofort davonlief. Aufgrund der Beschreibung durch die Autofahrerin fiel wenig später auf, dass die Katze eigentlich in dem Mehrfamilienhaus zu Hause ist, vor dem sie festgebunden worden war. Ihre Besitzerin vermisst sie bereits seit Sonntag — auch nach dem Vorfall ist sie nicht wieder aufgetaucht.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung