Köln: Familientragödie: Vater erschießt Tochter und sich selbst

Köln : Familientragödie: Vater erschießt Tochter und sich selbst

Ein Familiendrama sorgt für Entsetzen in Köln. Am Dienstagabend fanden Polizisten im Stadtteil Bayenthal die Leichen eines 50-Jährigen und seiner 19-jährigen Tochter.

Wie die Kölnische Rundschau am Mittwochabend berichtete, starben beide durch Schussverletzungen. Der 50-Jährige habe zuerst seine Tochter und dann sich selbst erschossen, berichtete die „Rundschau“ unter Berufung auf Polizeiquellen.

Der Mann, der als Lehrer arbeitete, sei mehrere Tage nicht bei seiner Arbeit erschienen, daraufhin habe die Polizei die Wohnung geöffnet und dort die beiden Leichen vorgefunden. Die Staatsanwaltschaft gehe von „Tötung auf Verlangen“ mit anschließendem Selbstmord aus.

In der Wohnung wurde ebenfalls ein Schreiben vorgefunden, das derzeit noch ausgewertet werde. Der Vater habe alleine mit der Jugendlichen in der Wohnung gelebt, er war von seiner Ehefrau getrennt. Die Ermittlungen zum genauen Hintergrund der Tat laufen, ebenso dazu, wie der Mann in den Besitz der Schusswaffe kam.

(cheb)