Niederkrüchten: Familiendrama mit drei Toten am Niederrhein: Obduktion steht bevor

Niederkrüchten: Familiendrama mit drei Toten am Niederrhein: Obduktion steht bevor

Nach dem Familiendrama mit drei Toten im einige Kilometer nördlich von Wegberg gelegenen Niederkrüchten gehen die Ermittlungen mit Hochdruck weiter. Wie ein Polizeisprecher am Montagmorgen mitteilte, sollten die Leichen im Tagesverlauf obduziert werden, mit Ergebnissen sei jedoch erst am Dienstag zu rechnen.

Das Familiendrama hatte sich am Sonntagnachmittag ereignet. Ersten Ermittlungen zufolge hat ein 43 Jahre alter Sportschütze seine 45 Jahre alte frühere Lebensgefährtin und deren 17-jährigen Sohn erschossen.

Danach habe er die Waffe — eine Pistole — gegen sich selbst gerichtet, hieß es weiter. Der 43-Jährige habe legal mehrere Waffen besessen. Ein Nachbar hatte gegen 14.40 Uhr die Polizei verständigt. Als sie eintraf, seien die drei Menschen bereits tot gewesen.

Im Feuerwehrgerätehaus der 15.000-Einwohner-Gemeinde betreuten Notfallseelsorger Angehörige und Freunde der Getöteten. Kriminaltechniker sicherten bis in den späten Sonntagabend hinein Spuren und Beweise. Die Polizei richtete eine Mordkommission ein, deren Ermittlungen weiter andauern.

(red/dpa)
Mehr von Aachener Zeitung