Verviers: Familiendrama in Verviers fordert zwei Tote

Verviers: Familiendrama in Verviers fordert zwei Tote

Zwei Tote und eine Schwerverletzte: Das ist die Bilanz eines Familiendramas im belgischen Verviers am Freitagmittag. Ein ehemaliger Militärpolizist hatte auf seine Frau und seine Tochter geschossen, bevor er die Waffe gegen sich selbst richtete.

Wie belgische Medien berichten, ereignete sich das Drama kurz vor Mittag in einem Wohnviertel der belgischen Stadt, knapp 30 Kilometer südwestlich von Aachen.

Nach unbestätigten Presseinformationen hat der Mann zunächst seine Frau erschossen. Die Tochter, die etwa 20 Jahre alt sein sollte, überlebte. Sie wurde am Abend im Krankenhaus operiert. Der Mann tötete sich nach den Schüssen auf die Frauen selbst.

Ein möglicher Grund für die Tat: Das Paar soll kurz vor der Trennung gestanden haben. Nach Informationen der Behörden war die Waffe des Mannes registriert.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung