Frechen: Fahrer von Behindertenbus stärkt sich mit Weinbrand

Frechen: Fahrer von Behindertenbus stärkt sich mit Weinbrand

Mit einer Flasche Weinbrand hat sich der 43-jährige Fahrer eines Behindertenbusses in Frechen bei Köln gestärkt.

Zeugen hatten beobachtet, wie der Mann den Alkohol in einer Tankstelle kaufte. Wie ein Polizeisprecher am Dienstag mitteilte, wies der Mann bei einer kurz darauf durchgeführten Verkehrskontrolle einen Atem-Alkoholwert von 1,1 Promille auf.

Er musste seinen Führerschein und Personenbeförderungsschein abgeben. Der Fahrer war auf dem Weg zu einem Behindertenwohnheim gewesen, um dort neue Passagiere aufzunehmen.