Wasser im Rhein steigt: Fähren wieder unterwegs

Wasser im Rhein steigt : Fähren wieder unterwegs

Nach dem ersten Regen seit langem steigt das Wasser im Rhein - und beendet damit die Zwangspause einiger Fähren.

Dank einem Wasserstand von 91 Zentimetern kann die Fähre zwischen Köln-Langel und Leverkusen-Hitdorf ihre Fahrt wieder aufnehmen, wie die Häfen und Güterverkehr Köln AG am Mittwoch mitteilte. Vergangene Woche war der Betrieb wegen Niedrigwassers vorerst eingestellt worden.

Die Fähre zwischen Bad Honnef und Rolandseck bei Bonn fährt nach einer Zwangspause bereits seit letzter Woche wieder. Die Zonser Fähre bei Düsseldorf stand wegen des niedrigen Wasserstands den ganzen Sommer still und konnte erst Anfang Oktober losfahren.

Durchgehend in Betrieb blieb die Fähre zwischen Langst und Kaiserswerth nördlich von Düsseldorf. Nach Angaben des Betreibers wurden dafür die Rampen verlängert.

(dpa)