Roermond: Explosion in Wohnung: Nachbarn evakuiert

Roermond: Explosion in Wohnung: Nachbarn evakuiert

Im niederländischen Roermond hat es am Donnerstagnachmittag in der Straße „Venloseweg“ eine Explosion in der fünften Etage einer Mietwohnung gegeben. Dabei wurde ein Bewohner verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr bestand nicht.

Ein weiterer Bewohner war zum Zeitpunkt der Explosion nicht in der Wohnung. Verantwortlich für die Explosion, der ein Feuer vorausging, ist laut niederländischen Medienberichten der Verletzte selbst. Unklar ist, ob es sich um Absicht oder ein Versehen handelte. Wie genau es zu dem Brand und der anschließenden Explosion kam, wird derzeit von den Behörden ermittelt, berichten L1 und Limburgs Dagblad auf ihren Internetseiten.

Aus Sicherheitsgründen wurden die Bewohner der angrenzenden Wohnungen evakuiert und in einem nahegelegenen Gebäude des Vermieters untergebracht.

Nachdem die Löscharbeiten beendet waren, entfernten die Einsatzkräfte am frühen Freitagmorgen die Trümmer mit einem Kran. Glück hatten auch die in der Wohnung lebenden Tiere: Die Feuerwehr konnte zwei Hunde und mehrere Fische vor den Flammen retten.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung