1. Region

Düsseldorf/Leverkusen: Experten untersuchen Risse in der Leverkusener Autobahnbrücke

Kostenpflichtiger Inhalt: Düsseldorf/Leverkusen : Experten untersuchen Risse in der Leverkusener Autobahnbrücke

Viele Lastwagen halten sich nicht an das für sie geltende Fahrverbot auf der Leverkusener Autobahnbrücke, in der Risse entdeckt worden sind. Ein Sprecher des nordrhein-westfälischen Verkehrsministeriums sagte jedoch am Montag, ab einem bestimmten Punkt gebe es auch gar keine Möglichkeit mehr, von der Autobahn abzufahren.

Inrenfso enönk nma ned aerhrnF tewlsieei huac eneink forVurw .heanmc rZezitu dewre eid rgcilenhuedsB vsee,srebrt os dass die frthagaLwsareen rreüfh uaf sda rhbbefvoertraÜ mmfraeskau etcamgh ewr.nde

ieD khnücieerRb wra ma rFigeat rüf as,naLegtw ergßöer niewLefegar udn ihnmWeoolb eeprrstg ed.rnow Die pSngreur tgli üfr zFugrehea mti emeni hcwGite ovn 3,5 nnneT.o udnrG drfaü sdin sisRe ni erd ecBükr uruadfng der raenautslguDbe hrduc edn .ehkVrre Am gMnato wredu ide cBeükr ovn nulthFcaee tewire us,cutnhrte mu uz rleäkn, ob shci ied ndächeS revimhemncsl.r

oVr der ugrneSrp feuhrn eednj kWgaret csdhuttrcinihclh uegräfhn 00020. nLasgeatw nvo herm als ,35 Tnonen rüeb edi .rkceüB Dre twchrcehftaiisl She,cand den ide gSnueprr ue,rshcrvta slsät chsi anhc gnenAba sed tesiesciurirmsMhrspen thcin hiticgr eaztsbhäcn. Viele arherF dreüwn erba wlho ieenn Uegwm nov 07 noiermtKel ni aKfu enmhne üs,nmes tmi nhpserendcte örheenh senketozBnni dnu .etruelisZtv Ob die nguseeilrrTp am gneagMoonrtm uz ltcnzhuzäesi sSatu trüghfe hat, nnknteo imseitnMriu und lzeiioP ihtcn e.asng