Euskirchen: Euskirchen: Polizisten in Zivil angegriffen

Euskirchen: Euskirchen: Polizisten in Zivil angegriffen

Bei der Vollstreckung eines Durchsuchungsbefehls in Euskirchen wurden am Donnerstagabend zwei Polizisten in Zivil angegriffen. Ein vorangegangener Fluchtversuch des Täters war erfolglos gewesen.

Daher trat und schlug er dann nach den Beamten.

Anlass für die Wohnungsdurchsuchung war ein Verdacht wegen Drogenhandels. Der 21-jährige Beschuldigte wurde um 17.45 Uhr vor seiner Wohnung angetroffen. Als die Polizisten ihm eröffneten, warum sie bei ihm erschienen, wollte der Mann flüchten. Im anschließenden Gerangel betonten die Beamten mehrfach, dass sie von der Polizei seien. Darauf erwiderte der Beschuldigte lediglich "ich weiß" und trat und schlug weiter nach den Polizisten. Letztendlich konnte der Mann gefesselt werden.

Bei ihm wurden mehrere Gramm Marihuana gefunden. Auch bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurden die Beamten fündig. Der 21-jährige wurde festgenommen. Nach seiner Vernehmung wurde er wieder entlassen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung