1. Region

Für einen normalen Alltag: Euregio Maas-Rhein bittet Belgien um Grenzöffnung

Für einen normalen Alltag : Euregio Maas-Rhein bittet Belgien um Grenzöffnung

Die Euregio Maas-Rhein bittet den Nationalen Sicherheitsrat in Belgien, unverzüglich eine Öffnung der Grenzen in die Wege zu leiten. Das teilte der Vorstand des Europäischen Verbundes mit Sitz in Eupen am Donnerstag mit.

Den Bürgerinnen und Bürgern der Grenzregionen solle wieder erlaubt werden, ihrem normalen Alltag nachzukommen. Die Euregio Maas-Rhein stelle eine der am stärksten integrierten Grenzregionen Europas dar.

Etwa 36.000 Menschen überquerten die Grenze täglich auf dem Weg zur Arbeit, darunter etwa 5000 im Gesundheitssektor. Dazu kämen Schüler und Studenten, Auszubildende, Kranke auf dem Weg zu einem Arzt und Menschen, die ihre Familienangehörigen besuchen. Dies sei durch die Grenzkontrollen seit Mitte März unterbunden oder erschwert worden.

(red)