Köln/Düsseldorf: Erste Karnevalsnacht in Nordrhein-Westfalen verläuft ruhig

Köln/Düsseldorf : Erste Karnevalsnacht in Nordrhein-Westfalen verläuft ruhig

Weitgehend friedlich haben die Narren in Nordrhein-Westfalen den ersten Karnevalstag ausklingen lassen. In Duisburg habe es außer kleineren Auseinandersetzungen keine Zwischenfälle in der Nacht gegeben, sagte ein Polizeisprecher am Freitagmorgen.

In Bonn rückten die Polizisten zu mehreren Schlägereien und Ruhestörungen aus, ein 28-jähriger Mann wurde festgenommen. Er hatte auf zwei weitere Männer eingeschlagen. Insgesamt seien die Einsätze im Vergleich zum Vorjahr aber zurückgegangen.

In den Karnevalshochburgen Köln und Düsseldorf machte die Polizei zunächst keine Angaben über Vorfälle in der Nacht. An den jeweiligen Bahnhöfen blieb es nach Angaben der Bundespolizei aber weitgehend ruhig. Zum Schutz der Feiernden waren am Donnerstag allein in Köln 2500 Polizisten unterwegs, dreimal so viele wie im vergangenen Jahr.

(dpa)
Mehr von Aachener Zeitung