Köln: Erneuter Überfall auf Kölner Kreissparkasse

Köln: Erneuter Überfall auf Kölner Kreissparkasse

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen haben zwei Räuber die Hauptstelle der Kölner Kreissparkasse überfallen.

Nach Angaben der Polizei betraten die beiden Unbekannten am Freitagvormittag die Schalterhalle und stellten sich zunächst wie normale Kunden in die Warteschlangen an zwei Kassen. Als sie an der Reihe waren, bedrohten sie die Angestellten mit Schusswaffen und forderten Geld. Anschließend flüchteten die Perücken tragenden Männer mit Beute in unbekannter Höhe.

Ob es sich um dieselben Täter handelte wie bei dem Raubüberfall am 31. August, sei noch unklar, sagte ein Polizeisprecher. Die Vorgehensweise war bei beiden Taten dieselbe, und auch die Täterbeschreibung weist Ähnlichkeiten auf.

Obwohl sich zum Tatzeitpunkt etwa 30 bis 40 Kunden und Angestellte in der Schalterhalle aufgehalten hätten, sei der Überfall sehr unauffällig verlaufen, sagte der Sprecher. Die Hauptstelle der Kreissparkasse liegt am belebten Neumarkt mitten in der Kölner Innenstadt. Die helle, weitläufige Schalterhalle ist auch von außen gut einsehbar.