Köln: Er kam gerade aus der Haft: Polizei stellt einarmigen Taschendieb

Köln: Er kam gerade aus der Haft: Polizei stellt einarmigen Taschendieb

Ein einarmiger Taschendieb ist auf dem Kölner Hauptbahnhof von der Bundespolizei auf frischer Tat ertappt worden.

Wie ein Polizeisprecher am Dienstag mitteilte, konnte der 38-Jährige trotz seiner Behinderung unbemerkt die Handtasche einer Frau durchwühlen, die gerade in einen ICE einstieg. Als der Mann danach den wartenden Zug wieder verlassen wollte, fiel er zwischen Bahnsteigkante und Zug.

Zivilbeamte der Bundespolizei und der Bahn-Sicherheit, die den 38-Jährigen bereits von früheren Straftaten kannten, hatten den Mann beobachtet. Sie halfen ihm auf die Beine und nahmen ihn fest.

Es stellte sich heraus, dass der Mann erst wenige Stunden zuvor aus der Justizvollzugsanstalt in Essen entlassen worden war. Er soll erneut dem Haftrichter vorgeführt werden.

Mehr von Aachener Zeitung