Entgleiste Straßenbahn in Düsseldorf: Untersuchungen dauern an

Entgleiste Straßenbahn : Untersuchungen zur Ursache dauern an

Nach der Ursache für einen Straßenbahnunfall in Düsseldorf mit 22 Verletzten wird weiter gesucht. Warum die Weiche, die das Entgleisen der Bahn am Dienstagabend ausgelöst hatte, falsch gestellt war, dazu konnten weiterhin keine Angaben gemacht werden.

Spezialisten des Straßenbahn-Betreibers Rheinbahn sollen nun die elektronischen Speicher auslesen, die sich sowohl in der betroffenen Weiche als auch im Zug befinden, kündigte ein Sprecher des Unternehmens am Mittwoch an. Die Daten könnten Aufschluss über die Unfallursache geben.

Die Bahn der Linie 705 befand sich am Dienstagabend auf dem Weg Richtung Düsseldorf-Eller. Eine Weiche auf der Karl-Geusen-Straße im Stadtteil Lierenfeld habe aber nicht geradeaus, sondern in Richtung Betriebshof gelegen. Die Bahn sei dadurch in eine enge Kurve gezwungen worden, für die sie zu schnell unterwegs war und entgleiste, sagte der Rheinbahn-Sprecher.

Wie die Rheinbahn auf Nachfrage mitteilt, gebe es leichte Schäden an Gleisnetz und Oberleitungen. Von den zwei Zufahrten des Betriebshofes könne momentan nur eine genutzt werden. Das hatte vor allem in den Morgenstunden für erhebliche Verzögerungen im Berufsverkehr gesorgt. Die Rheinbahn hoffte aber, die Reparaturarbeiten im Laufe des Mittwochs abzuschließen.

Feuerwehrleute sind nach einem Unfall zwischen einer Straßenbahn und einem Auto im Einsatz. Mindestens ein Mensch wurde schwer verletzt, wie der Sprecher sagte. Zwei Menschen waren zunächst noch in einem Auto eingeklemmt. Foto: dpa/David Young
(dpa)