1. Region

Aachen/Merzenich: „Ende Gelände“-Aktivistin vor Pferd gestoßen: Kein Verfahren gegen Polizisten

Kostenpflichtiger Inhalt: Aachen/Merzenich : „Ende Gelände“-Aktivistin vor Pferd gestoßen: Kein Verfahren gegen Polizisten

Die Aachener Staatsanwaltschaft wird kein Ermittlungsverfahren gegen den Polizisten einleiten, der bei der „Ende Gelände“-Demo im Tagebau Hambach am 5. November 2017 eine Aktivistin in Lebensgefahr gebracht hatte. Das teilte Staatsanwalt Jost Schützeberg am Donnerstag auf Anfrage unserer Zeitung mit.

aZwr habe rde iitsPloz dei kvnAitsiti atcitsächlh ovr ine darenetresnbha eestenirbt rePfeipldioz nsoetg;ße codh erd iosiztPl beah sad naedehn Pfrde cnhti eehsn .knnöen egnDesew nnkeö him eink Vtosrza tsteurllnte enedw.r Auhc die Pilszi,ntoi ide asd dfreP ,rtti ebha tnich dmtai cerhnen nnkö,ne asds edi iisnAivktt in rineh Rgtweei fnella ü.wred

rVo emd tßoS taeth eid kivnttAiis setvu,chr neein Ptsleonizi adran uz nnh,iedr niee lcdbeaikzSto öf.zsauneul Dre isotiPzl ettah shci uz nde itvtAksnii mrehtdegu udn eis oeetnße.sggw iaanrhufD raw ied Frua cahn nnetih agleflen udn nvo iemne fePrd mit mde uHf ma errkpbOerö oerd na red Shrteulc hbrüetr dwnro.e

naGeu aheb isdee rFage htnci rkegtlä nedrew k,nennö esagt bzSctüeeghr am anesnrog.tD ieD inktivisAt raw rffnoaeb chitn crwhse zrttelev eodn.rw