Düsseldorf: Einwohnerzahl in NRW leicht auf fast 17,9 Millionen gestiegen

Düsseldorf : Einwohnerzahl in NRW leicht auf fast 17,9 Millionen gestiegen

Die Zahl der Einwohner ist in Nordrhein-Westfalen durch Zuwanderer leicht auf fast 17,9 Millionen Menschen gestiegen. Ende 2016 lebten im bevölkerungsreichsten Bundesland 17,89 Millionen Menschen, wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Düsseldorf mitteilte.

Das seien rund 25.000 oder 0,1 Prozent mehr gewesen als ein Jahr zuvor. Damals betrug der Zuwachs noch 227.000 Menschen.

Die größte Stadt in NRW und viertgrößte Stadt Deutschlands ist nach wie vor Köln mit 1,076 Million Einwohnern. Auf den weiteren Plätzen folgen Düsseldorf (613.000), Dortmund (586.000) und Essen (583.000). Die Entwicklung der Bevölkerung sei wegen methodischer und technischer Änderungen nur bedingt mit den Vorjahren vergleichbar.

Vor zehn Jahren war die Einwohnerzahl unter die Marke von 18 Millionen gerutscht. Außerdem wurde die Statistik mit dem Zensus 2011 auf einen Schlag um weitere rund 300.000 Einwohner nach unten korrigiert - auf etwa 17,5 Millionen Menschen. Seitdem steigt die Zahl nach Angaben des Statistikamts kontinuierlich.

(dpa)
Mehr von Aachener Zeitung