Aachen: Ein Auto, drei Fahndungstreffer

Aachen: Ein Auto, drei Fahndungstreffer

Bei der Überprüfung der Insassen eines Kleinwagens haben die Beamten der Bundespolizei gleich drei Fahndungstreffer verbucht.

Drei Männer aus Litauen im Alter von 27, 26 und 21 Jahren sind laut Polizeibericht am frühen Mittwochmorgen aus Belgien kommend über die Autobahn bei Lichtenbusch nach Deutschland eingereist und gleich festgenommen worden. Sie waren wegen verschiedener Eigentumsdelikte in allen Schengen-Staaten zur Fahndung ausgeschrieben.

Wenig später endete auch für eine 36-jähriger Frau aus Nordafrika die Einreise nach Deutschland auf der Dienststelle der Bundespolizei in Lichtenbusch. Die Frau wurde von der Staatsanwaltschaft in Straubing seit dem Jahr 2005 gesucht. Wegen mehrerer Delikte gegen das Aufenthaltsgesetz war gegen sie Haftbefehl erlassen worden. Da sie die ersatzweise verhängte Geldstrafe nicht begleichen konnte, wurde sie in die Justizvollzugsanstalt nach Köln eingeliefert.

Mehr von Aachener Zeitung