Geleen: Durchsuchung: Granatenbesitzer sammelt Kriegsrelikte

Geleen: Durchsuchung: Granatenbesitzer sammelt Kriegsrelikte

Der Mann, der in der Nacht zum Samstag Mitarbeiter und Kunden eines Geleener Lokals mit drei Handgranaten bedroht hatte, sammelt offenbar Relikte aus dem Zweiten Weltkrieg. Die niederländische Polizei hat in seiner Wohnung weitere Gegenstände aus der Kriegszeit gefunden.

Der geistig verwirrte 41-Jährige war mit drei Handgranaten in ein Café des niederländischen Orts nahe der deutschen Grenze gegangen. Als die Polizei ihm die drei Granaten später abnahm, stelle sich heraus, dass sie defekt und nicht mehr einsetzbar waren.

Mit Experten des niederländischen Bombenräumdienstes untersuchte die Polizei am Samstag die Wohnung des Mannes. Dabei wurden weitere Relikte aus dem Zweiten Weltkrieg sichergestellt. Für die Umgebung bestand jedoch zu keiner Zeit eine Gefahr durch diese Gegenstände, wie die Polizei berichtet.

Am Montag soll die Wohnung ausgeräumt werden. Bis dahin ist sie verriegelt und steht unter Bewachung.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung