Düsseldorf: Düsseldorfer Polizei sucht Mordwaffe acht Jahre nach der Tat

Düsseldorf: Düsseldorfer Polizei sucht Mordwaffe acht Jahre nach der Tat

Bewegung in einem ungeklärten Mordfall: Acht Jahre nach einem Frauenmord in Düsseldorf wollen die Ermittler doch noch die Tatwaffe finden.

Eine 27-jährige Mitarbeiterin einer Unternehmensberatung war 2004 erschlagen in ihrer Wohnung entdeckt worden. Nun hätten sich neue Hinweise auf das Versteck der Tatwaffe ergeben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit. An diesem Mittwoch soll nach der Tatwaffe gesucht werden.

Eine erneute Auswertung der Ermittlungsunterlagen habe die neue Perspektive in dem Fall ergeben. Es seien Vorkehrungen getroffen, dass der immer noch unbekannte Mörder die Waffe bis dahin nicht wegschaffen könne, versicherte Staatsanwalt Christoph Kumpa. Die Ermittler hatten lange Zeit den Ex-Freund der Ermordeten im Visier, konnten ihren Verdacht aber nicht erhärten.

Die Leiche der Frau war am 20. November 2004 am Tag ihrer geplanten Geburtstagsparty entdeckt worden. Als die Gäste vergeblich vor dem Haus warteten und schließlich die Feuerwehr riefen, stießen die Helfer in der Wohnung auf das Verbrechen.

Mehr von Aachener Zeitung