Düsseldorf: Düsseldorf und Köln sind teuerste Pflaster von NRW

Düsseldorf: Düsseldorf und Köln sind teuerste Pflaster von NRW

Bauland ist in Düsseldorf mehr als zehnmal so teuer wie in ländlichen Gebieten von Ostwestfalen.

Für mittlere Lagen zahlen Bauherren in der Landeshauptstadt 440 Euro pro Quadratmeter, gefolgt von Meerbusch mit 370 Euro und Langenfeld mit 330 Euro. Das teilte am Donnerstag das NRW-Innenministerium mit.

In Marienmünster bei Höxter dagegen werden nur 33 Euro pro Quadratmeter fällig. Bei guten Wohnlagen ist keine Stadt so teuer wie Köln mit 810 Euro. Danach folgt Düsseldorf mit 670 Euro. Die Werte für Baugrundstücke blieben insgesamt konstant. Dagegen kletterten die Preise für neue Wohnungen um bis zu 3 Prozent.

Mehr von Aachener Zeitung