1. Region

Düren: Dürener Bunker ist Drehort für neue Episode des Kölner „Tatorts“

Kostenpflichtiger Inhalt: Düren : Dürener Bunker ist Drehort für neue Episode des Kölner „Tatorts“

Klaus J. Behrendt alias Max Ballauf (l.) und Dietmar Bär alias Freddy Schenk (r.) lösen bereits seit 20 Jahren gemeinsam Kriminalfälle im Kölner „Tatort“. Am Freitag starteten auf dem Gelände des ehemaligen Bundeswehr-Munitionsdepots bei Düren-Gürzenich die Dreharbeiten für die neue Episode „Bombengeschäft“.

Dei yt:Sor Peter rK,merä ine gSp,mretiresne ttrisb bei der lnsoExipo rinee eBmob uas med niZeewt r.tWelkgie niE nlfUal scerhinet eiesnn lkrltesgnoAebie u,csenciwrihhahnl denn in märrsKe fUdeml gla eeniigs im g.renA mU ned lalF zu sl,neö iwdr nhedtRrcmsziiee rD. oth,R tgpisele ovn oJe ,ushcBa nl.aeseceithgt rE tdnfei wHensiie ad,uraf asw edi aoontniDte löseuatsg nbhae ekntn.ö

Die heibeatenDrr frü dei Flego im ufrAtag sed hneWdcsuetset fndsnRkuu lKön fanlue nhco bis umz 4.2 vm.boNeer iEn emidteSernn steth ncoh ctihn sef.t zceünGihr tsi rde ziegeni Dorhtre im Keris ürenD, ied rliceenhst zneneS redwen in lnöK eamn.ngmfeou to:Fo Nniaed ayocT