1. Region

Annes Welt: Drum suche, wer sich bindet

Annes Welt : Drum suche, wer sich bindet

Hey, ich liebe Dich, sagte neulich der Freund meiner Tochter und ergänzte: „Ich date aber noch zwei andere Mädchen, aber ich liebe dich ... vertrau’ mir.“ Häh? Hat man bei dem vielleicht vergessen, den Antrag aufs Erwachsenwerden abzustempeln?

Ich erinnerte meine Tochter daran, dass ihr Vertrauen keine PIN ist, bei der man drei Versuche hat. Ich meine: Gut, der Kerl ist nett und freundlich, aber die Einstellung ist wirklich für den Arsch. So einer wird sich nie „domestizieren“ lassen. Ich seh‘ den schon in zehn Jahren: „Du Schatz, wir sind jetzt schon so lange zusammen. Möchtest Du meine Frau...“ „Oh, ja, gerne!“, wird dann seine Freundin verzückt dazwischen flöten, bevor er fortfährt: „...kennenlernen?“

Mein Neffe, knapp 30, ist seit zehn Jahren „an Timi dran“. Man hat zwölf Semester zusammen studiert, ist gemeinsam durch Asien gereist, hat eine Altbauwohnung in Heidelberg gekauft, zwei Hunde aus Rumänien adoptiert, ein Start-up gegründet – aber er ist sich immer noch nicht sicher. Warum heiraten, man kann doch leasen.

Vielleicht kann man bei Parship auch schon ankreuzen: Willst Du mich heiraten?

(1) Ja

(2) Nein

(3) 30 Tage kostenlos testen

(4) monatlich kündbar

Es könnte ja hinter der nächsten Ecke noch was Besseres auf einen warten. Ich habe keine Ahnung. Ich parshippe nicht, ich „paarschimmel“ seit über 20 Jahren.

Mensch, was war das früher einfach. Man „ging miteinander“, wenn man das erste Mal geknutscht hatte, und von Liebe sprach man, wenn beide vom Waldspaziergang zurückkamen. Dann lief „Mann“ in den Hafen der Ehe ein – auch auf die Gefahr hin, dass dort ein Kriegsschiff vor Anker lag, das „Mann“ vorher, als man verliebt und verblendet war, nicht auf dem Radar gehabt hat.

Schade, denn so eine Ehe zieht sich. Auch für uns Frauen. Wie viele von uns haben sich damals einen aufregenden Mann gewünscht und haben heute einen, der sie aufregt?

Fazit: Es ist kein Problem, wenn man einen kleinen Knall hat. Das Problem ist, einen Partner zu finden, der über einen möglichst kompatiblen Knall verfügt.