Städteregion: Dreiste Betrugsmasche: Falsche Polizisten am Telefon

Städteregion: Dreiste Betrugsmasche: Falsche Polizisten am Telefon

Angebliche Polizisten rufen seit Donnerstagvormittag in Haushalten in der ganzen Städteregion an. Mit einer gefälschten Telefonnummer und erfundenen Ermittlungen wollen sie an Bankdaten kommen. Die Polizei warnt vor den Betrügern.

Laut Polizei wurden zwischen 11.30 Uhr und 12.30 Uhr bereits fünf Anrufe gemeldet. Die Betrüger wenden das so genannte „Call ID Spoofing“ an. Die Telefonnummer wird dabei so manipuliert, dass den potentiellen Opfern die legitim aussehende Nummer 0241/110 angezeigt wird. Diese Nummer ist so nicht existent, sondern lediglich von den Betrügern gefälscht.

Die Täter rufen nach ersten Erkenntnissen wahllos Personen in der Region an. Sie geben sich als Ermittler aus, die von angeblichen Festnahmen berichten. Dabei wären Bankunterlagen der Angerufenen sichergestellt worden und die Polizei benötige nun die genauen Kontodaten der Angerufenen zum Abgleich. Die Polizei warnt ausdrücklich vor diesen Anrufen und rät niemals persönliche Daten am Telefon preiszugeben.

Nach jetzigem Stand ist noch keine Person auf die Masche hereingefallen, stattdessen wurde die echte Polizei alarmiert. Sie erinnert in ihrer Pressemeldung daran, dass die Polizei niemanden anruft und um Bankdaten bittet. Selbiges gilt auch für seriöse Unternehmen. In den letzten Monaten hatte es bereits ähnliche Betrugsmaschen mit angeblichen Mitarbeitern von Stromanbietern und Krankenkassen gegeben.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung