Köln: Drei Bewohner bei Feuer in Kölner Asylantenheim verletzt

Köln: Drei Bewohner bei Feuer in Kölner Asylantenheim verletzt

Bei einem Brand in einem Kölner Asylantenwohnheim haben am Samstag drei Bewohner leichte Rauchvergiftungen erlitten.

Die meisten der rund 50 Bewohner hatten sich nach Angaben der Feuerwehr selbst in Sicherheit bringen können. Vier von ihnen mussten mit Leitern gerettet werden.

Das Feuer war im Treppenhaus ausgebrochen und konnte schnell gelöscht werden. Durch die starke Rauchentwicklung kann das Gebäude aber vorerst nicht genutzt werden. Die Stadt bringt die Bewohner in Notunterkünften unter. Zur Brandursache und zur Schadenshöhe wurden zunächst keine Angaben gemacht.

Mehr von Aachener Zeitung