Köln: Dom-Mitarbeiter soll Geld aus Opferstock gestohlen haben

Köln: Dom-Mitarbeiter soll Geld aus Opferstock gestohlen haben

Ein Mitarbeiter des Kölner Doms soll über einen längeren Zeitraum Geld aus Opferstöcken gestohlen haben. „Wir haben Ermittlungen wegen Diebstahls aufgenommen”, sagte ein Polizeisprecherin am Montag und bestätigte damit einen Bericht des „Kölner Stadt-Anzeigers”.

Polizisten hatten bei einem Einsatz am Freitag Geld bei dem Mitarbeiter gefunden, nachdem Hinweise aus dem Domkapitel gekommen waren. Berichten zufolge hat der Mann einen Nachschlüssel für die Opferstöcke anfertigen lassen. Es handelt sich den Angaben zufolge um einen 62-jährigen „Domschweizer”, der in der Kathedrale seit drei Jahren für Sicherheit und Besucherfragen angestellt ist.

Mehr von Aachener Zeitung