1. Region

Schauer und Gewitter: Die Woche startet wechselhaft

Schauer und Gewitter : Die Woche startet wechselhaft

Der Montag beschert den Menschen in NRW einen wechselhaften Start in die Woche. Am Dienstag wird es aber wieder sonnig und warm.

Das Wetter startet wechselhaft in die neue Woche in Nordrhein-Westfalen. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte, kann es am Montag zu Schauern und vereinzelt auch Gewittern kommen. Weiter rechnet der DWD in Ostwestfalen und westlich des Rheins ab dem Nachmittag mit Gewittern und lokalem Starkregen, stürmischen Böen und Hagel. Ab dem späten Nachmittag und Abend sind im gesamten Westen kurze Gewitter sowie Starkregen und Böen möglich.

Andy Holz vom Wetterportal Hürtgenwaldwetter sieht die Lage in unserer Region aber relativ entspannt: Zum Mittag könnte sich das Wetter bereits bessern, schreibt er in seiner täglichen Wettervorschau, dann seien Sonne und Wolken im Wechsel zu erwarten. Bei schwachem Wind sei mit Temperaturen um 18 Grad im Hohen Venn und bis zu 23 Grad in Düren, Heinsberg und Jülich zu rechnen.

Die Nacht bleibt laut DWD niederschlagsfrei mit größeren Auflockerungen und Tiefstwerten von 12 bis 9 Grad und in Tallagen der Eifel bis zu 6 Grad.

Der Dienstag wird überwiegend heiter und niederschlagsfrei mit Höchstwerten von 24 bis 27 Grad. In der Nacht zu Mittwoch kann es im Südosten des Landes gebietsweise zu schauerartigem Regen kommen, teilweise wird es gewittrig. Tagsüber ist nach DWD-Angaben mit Regen zu rechnen.

(dpa)