1. Region

Immer mehr leben allein: Die meisten Single-Haushalte gibt es in Aachen

Immer mehr leben allein : Die meisten Single-Haushalte gibt es in Aachen

In Nordrhein-Westfalen leben deutlich mehr Menschen allein oder nur mit einem Partner: Seit 1999 ist die Zahl der Ein-Personen-Haushalte landesweit deutlich um mehr als ein Fünftel auf knapp 3,6 Millionen gestiegen. Die meisten Single-Haushalte gibt es in Aachen.

Das teilte das Statistische Landesamt IT.NRW am Dienstag mit. Die Ein-Personen-Haushalte in NRW entsprechen bereits einem Anteil von 41 Prozent. Zwei-Personen-Haushalte legten um 3,8 Prozent auf 2,95 Millionen zu. Die Zahl der Familien-Haushalte mit drei und mehr Personen schrumpfte dagegen um gut elf Prozent auf gut 2,2 Millionen. Insgesamt gibt es laut der Statistik (Stand 2019) 8,75 Millionen Privathaushalte in NRW – 5,7 Prozent mehr als vor zehn Jahren.

Vor allem in Groß- und Universitätsstädten leben Menschen allein: Spitzenreiter ist dabei Aachen mit 58,2 Prozent Single-Haushalten, gefolgt von Münster (55,9 Prozent) und Köln (50,7). Dort machen diese Haushalte sogar die Mehrheit aus. In Aachen gab es dafür vergleichsweise wenige Haushalte mit drei oder mehr Personen: Dies betraf nur 16,6 Prozent der Haushalte. Der fortgesetzte Trend zu kleineren Haushalten zeigt sich auch in der Entwicklung der durchschnittlichen Haushaltsgröße: Während 1999 noch durchschnittlich 2,17 Personen in einem Haushalt lebten, waren es 2019 durchschnittlich 2,03 Personen.

In eher ländlichen Kreisen wie Coesfeld, Steinfurt oder Kleve ist ihr Anteil am geringsten. Auch im ländlichen Kreis Heinsberg gibt es vergleichsweise wenige Single-Haushalte (33,2 Prozent). Aber auch dort sind große Haushalte seltener geworden. Während im Jahr 1999 noch 43,2 Prozent der Haushalte drei oder mehr Personen beinhaltete, waren es im Jahr 2019 nur noch 28,9 Prozent. In den meisten Haushalten (37,9 Prozent) lebten zwei Menschen. Im Kreis Düren gibt es ähnlich viele Ein- und Zwei-Personen-Haushalte, wobei Single-Haushalte leicht vorne liegen (37 Prozent). Auch dort ist die Zahl der Haushalte mit drei oder mehr Menschen gesunken, wenn auch weniger stark von 33,8 Prozent im Jahr 1999 auf 26,2 Prozent im vergangenen Jahr. Die Städteregion Aachen inklusive der Stadt Achen verzeichnete 2019 insgesamt 288.000 Haushalte. Davon lebten in 46,8 Prozent der Haushalte nur eine Person, 31,7 Prozent waren Zwei-Personen-Haushalte und nur 21,4 Prozent hatten drei oder mehr Bewohner.

Die Zahlen basieren auf Mikrozensusdaten aus den Jahren 1999 und 2019.

(jas/dpa)