Deutscher Schulleiterkongress: Zeugnis für die Bildungspolitik

Deutscher Schulleiterkongress : Zeugnis für die Bildungspolitik

Zur Eröffnung des 8. Deutschen Schulleiterkongresses in Düsseldorf stellt der Verband Bildung und Erziehung der Politik am Freitag (10.45 Uhr) ein Zeugnis aus.

Mit einer repräsentativen Umfrage hat die Lehrergewerkschaft mehr als 1200 Rektoren und Direktoren auf den Zahn fühlen lassen: Wie sieht es aus mit Lehrermangel, Inklusion, Integration und Seiteneinsteigern?

Bei der Vorgängerstudie vor einem Jahr hatten rund 60 Prozent der Schulleiter Lehrermangel als ihr größtes Problem benannt. Außerdem klagten sie, dass die meisten Seiteneinsteiger ohne systematische pädagogische Vorbereitung in den Unterricht springen müssten. Im Durchschnitt bewerteten sie die Schulpolitik ihres Bundeslandes mit einer 3 minus.

Beim 8. Deutschen Schulleiterkongress werden nach Angaben der Veranstalter mehr als 2500 Teilnehmer und 120 Referenten erwartet - neben Wissenschaftlern auch viel Prominenz aus dem Showgeschäft. Die Eröffnungsvorträge halten der Hirnforscher Prof. Gerald Hüther zu „Schule im Aufbruch“ und Ex-Boxweltmeister Henry Maske zum Thema: „Nur wer aufgibt, hat verloren“. Der Kongress wird vom VBE und einem Informationsdienstleister veranstaltet.

(dpa)
Mehr von Aachener Zeitung