1. Region

Essen: Deutlich weniger Flüchtlinge in NRW auf Tafeln angewiesen

Essen : Deutlich weniger Flüchtlinge in NRW auf Tafeln angewiesen

Die Tafeln in Nordrhein-Westfalen haben einen deutlichen Rückgang der Zahl bedürftiger Flüchtlinge verzeichnet. Seit Januar habe die Nachfrage um 20 bis 30 Prozent nachgelassen, sagte Wolfgang Weilerswist, Bundesvorsitzender der Tafeln.

In enadrne nkvrerenBlpeggöpusu eis ide Zhal erd diBtünfrege djoche um üffn ibs hnze zotnPre teensgei.g iWr„ hnbea vor allem enie Zuanmhe ebi ie,eznlnledeerihAn stfnckrAuoe dnu teelnrä snMn,ehc”e terhceeitb ewlisWsr.tie 0612 ethta erd rnandgA ieb end alTefn in RWN conh mu urnd ien reDtlti e.unmmzgneo

nI W-rnrteenaihNlosedf bgti se drnu 701 T.nlefa Sie emkebnom tslitenLmeeb wpiissesleeieb onv grßeon rteeakuptSrekntm, dei ide reaWn snsot ernewfwge dürwe,n iewl das mtDua edr nedasrtttMhilieakb redeag uafabelegn ist eord iwel eis htnic mehr dscnenrheap naseu.seh iDe elfnTa ienfiarennz sihc siuhacclsliehß übre .peSnden