„Der beste Chor im Westen“: Flow aus Aachen steht im Finale

„Der beste Chor im Westen“ : Mit Flow aus Aachen ins Finale

Die Aachener Formation „Flow“ hat sich am Freitagabend ins Finale des WDR-Wettbewerbs „Der beste Chor im Westen“ gesungen.

Mit ihrer Interpretation des Hits „Human“ von Rag’n’Bone Man überzeugte das junge Ensemble der Musikschule Aachen nicht nur die vier Jury-Mitglieder Giovanni Zarrella, Natalie Horler, Jane Comerford und Rolf Schmitz-Malburg, sondern auch die zahlreichen Zuschauer, die die Show live im Fernsehen verfolgten.

Per Telefon- und SMS-Voting wurden die Aachener zusammen mit „Die Erben“ aus Köln, „Musical Kids" aus Reinhausen und der Chorgemeinschaft Voßwinkel-Höingen aus Arnsberg dann für das Finale in der kommenden Woche nominiert. Zusätzlich erhielt „BonnVoice“ aus Bonn von der Jury eine „Wildcard“.

Im Finale, das der WDR ab 20.15 Uhr überträgt, hat die dynamische Gruppe die Chance, ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro sowie ein gemeinsames Konzert mit dem WDR-Rundfunkchor in Aachen zu gewinnen.

Für den Wettbewerb qualifizierten sich insgesamt 20 Chöre aus ganz Nordrhein-Westfalen. Die fünf verbliebenden Formationen hatten sich in einem Vorentscheid und schließlich im Halbfinale gegen ihre Kontrahenten durchgesetzt.

(kit)
Mehr von Aachener Zeitung