1. Region

Offenbach/Aachen: Dauerregen, Unwetter und Überschwemmungen erwartet

Offenbach/Aachen : Dauerregen, Unwetter und Überschwemmungen erwartet

In den kommenden Tagen wird es nass in Deutschland. Tief „Adriano” bringe kräftigen Regen, teilte ein Sprecher des Deutschen Wetterdiensts (DWD) am Mittwoch mit. Die Region kommt glimpflich davon.

Laut Bodo Friedrich, dem Betreiber der privaten Seite Eifelwetter.de, handelt es sich bei uns in der Region eher um einen „ergiebigen Landregen“. Es seien Niederschläge von 20-30 Litern pro Quadratmeter zu erwarten. Dies bringt nur in Ausnahmefällen Bäche und Flüsse zum übertreten. „Die Warmfront nimmt sich zum durchziehen alle Zeit der Welt, deshalb ist der Regen so langanhaltend." Am Donnerstag regnet es nur noch vereinzelt und es wird wärmer.

Im südlichen Deutschland sieht es wesentlich schlechter aus: Dort regnet es bei dichten Wolken vor allem südlich des Mains und an den Alpen. In höheren Regionen, wo die Schneeschmelze hinzu komme, seien bis zu 110 Liter Wasser pro Quadratmeter zu erwarten. Auf der Alb und in Richtung Allgäu fallen bis zu 50 Liter Regen. Lörrach, Freiburg und Breisgau müssen sich nach Einschätzung der DWD-Meteorologen auf Überschwemmungen einstellen. Außerdem werde es starke Böen geben. Nördlich der Mittelgebirge erwartet der DWD nur einzelne, teilweise gewitterartigen Schauern. Bei Temperaturen zwischen elf und 14 Grad bleibt es insgesamt mild.

Bis zum Freitag lässt der Dauerregen am östlichen Alpenrand trotz dichter Wolken nach. Im Südwesten kann es dann auch wieder sonnig werden. Für den Oberrhein prognostizieren die DWD-Meteorologen Temperaturen bis 16 Grad, ansonsten Werte bis 13 Grad. Am Wochenende zeigt sich zwar immer wieder die Sonne, aber es wird wechselhaft.

(red/dpa)