1. Region

Das war der Tag im Dreiländereck

Was heute wichtig war : Das war der Tag im Dreiländereck

Ein Riesenschaden an einer Eschweiler Realschule, eine Leiche im verlassenen Röhrenwerk, außergewöhnliche Impfaktionen und ein Blick auf das neue Aachener Kreuz. Das war der Tag in der Region.

Randalierende Kinder verursachen Riesenschaden: Acht Schülerinnen und Schüler sind in die von der Flut getroffene Realschule Patternhof in Eschweiler eingebrochen. Sie randalierten dort und verursachten einen massiven Schaden von rund 150.000 Euro.

43-Jähriger stirbt auf dem Gelände der ehemaligen Röhrenwerke: Am Sonntag meldet eine Zeugin der Polizei den Fund einer Leiche auf dem alten Gelände der ESW-Röhrenwerke GmbH in Eschweiler. Die Polizei nennt am Montag neue Details.

Koalitionsvertrag auf dem Weg von Düren nach Berlin: Auf den letzten Drücker ist der Koalitionsvertrag der „Ampel“ fertig geworden: In Düren. Das wichtige Werk wurde in der Papierstadt produziert und befindet sich nun auf dem Weg nach Berlin.

Kirchen und Kneipen werden in Aachen zum Impfzentrum: Hunderte engagieren sich, Tausende lassen sich impfen: Das Adventsimpfen in der Region wird vor allem durch den Einsatz und die Kreativität der Aachener zum Erfolg. Wir haben an diesem Wochenende drei außergewöhnliche Aktionen mit der Kamera festgehalten - in der Kirche, in der Kneipe und mitten in der Nacht.

Kirchen und Kneipen werden in Aachen zum Impfzentrum

Ohne Tempolimit durchs Aachener Kreuz: Vor zwei Wochen ist das Autobahnkreuz Aachen nach dem Umbau freigegeben worden. Fährt der Verkehr jetzt tatsächlich flüssiger? Und: Sind die Schilder für Tempolimits nur vergessen worden – oder kommen sie noch?