Eupen: Chaos-Montag in weiten Teilen Belgiens

Eupen: Chaos-Montag in weiten Teilen Belgiens

Ein Streik in mehreren belgischen Provinzen, darunter in Lüttich, hat am Montag zu massiven Behinderungen geführt. Betroffen war die Postverteilung sowie der gesamte Nahverkehr und die ICE- und Thalys-Hochgeschwindigkeitszüge von und nach Deutschland, wie die Bahngesellschaften mitteilten.

Im Lütticher Stadtzentrum waren nach Angaben des Belgischen Rundfunks alle Geschäftsgalerien geschlossen. Auch der Justizpalast, die Provinzregierung und die Universität seien von Streikposten blockiert worden. An vielen Straßenkreuzungen kämen nur einzelne Fahrzeuge durch. In Eupen wurde ein Industriegebiet blockiert. Im Krankenhaus griff ein Notdienstplan.

Beschäftigte des öffentlichen Dienstes und von Privatunternehmen streiken gegen die Sparpolitik der Mitte-Rechts-Regierung unter Premierminister Charles Michel.

(red)