1. Region

Köln: Burger-Laden macht nach Wirbel um „Erdogan-Burger” wieder auf

Kostenpflichtiger Inhalt: Köln : Burger-Laden macht nach Wirbel um „Erdogan-Burger” wieder auf

Nach einigem Wirbel um seinen „Erdogan-Burger” und einer damit verbundenen Betriebspause hat ein Kölner Fastfood-Laden wieder geöffnet. Am Mittwoch brutzelte es in der Küche. Inhaber Jörg Tiemann hatte das Restaurant am Samstag dicht gemacht und die Auszeit mit den Anfeindungen begründet, die ihm im Netz und auch am Laden wegen seines „Erdogan-Burgers” entgegengeschlagen seien.

abHlaenitedutspt erd noKartei tsi igäkneeZes - eein ipAgesunnl afu aJn nmahnmeösrB erEachtdgonGdi,- engge sda rde rctekhsiü snPräidet hechtrlci .grevoth

Der„ gEronBdgr„aur-”e tlbibe os algne im rProamm,g so alegn goEandr htmnhceleedeiisnhcfsncer iikPolt ”,tcahm stgea .enmTain rE eis ien psoictlrieh hnsMe,c sda eis inse rntebi,A tsrerevheci re - auch ennw er ßiwe, wei evli mfkisekutemAar imh ied wemsadrimkeein kiotAn heigtcnebra ha.t In red sbetiaeBurpse tah nnamiTe in Seicertihh ite.itservn reD dLnae hta unn ewra.bcgsnareusÜkamh