1. Region

Zwei Fälle im RE4: Bundespolizisten nehmen Exhibitionisten im Bahnhof fest

Zwei Fälle im RE4 : Bundespolizisten nehmen Exhibitionisten im Bahnhof fest

Ein Mann hat sich in zwei Fällen im Zug der Linie RE4 von Düsseldorf nach Aachen entblößt und vor einer Frau an seinem Geschlechtsteil manipuliert. Durch die Beschreibung und einer Kameraaufnahme konnte der Täter am Düsseldorfer Hauptbahnhof gefasst werden.

Aufmerksam wurde die Bundespolizei nachdem eine Anzeige in Düsseldorf und eine in Aachen eingingen, die auf denselben Tatverdächtigen hinwiesen. Am 3. sowie am 9. Juni meldeten zwei unterschiedliche Geschädigte, dass sie im RE4 mit Abfahrt 13.22 Uhr von Düsseldorf nach Aachen auf einen jungen Mann gestoßen sind, der ihre Aufmerksamkeit suchte, sich entblößte und an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Anschließend fragte er, ob sie ihn kennenlernen möchten.

Die Geschädigten konnten den Exhibitionisten beschreiben und eine Kameraaufzeichnung gab es ebenfalls, sodass die Beamten Hinweise hatten, um nach dem 25-Jährigen zu suchen. Am Mittwochmittag fahndeten Bundespolizisten nach dem Tatverdächtigen, trafen ihn auf Bahnsteig 4 an und nahmen ihn vorläufig fest.

Auf der Wache wurde ihm der Tatvorwurf eröffnet. Bei einer Vernehmung gestand er die Taten. Gegen den 25-Jährigen wird nun wegen der exhibitionistischen Handlungen ermittelt. Ein Strafverfahren wurde gegen ihn eingeleitet.

(red/pol)