1. Region

Hauptbahnhof Aachen: Bundespolizei entlarvt Straftäter mit falscher Identität

Hauptbahnhof Aachen : Bundespolizei entlarvt Straftäter mit falscher Identität

Die Bundespolizei hat einen 38-Jährigen am Aachener Hauptbahnhof festgenommen, der mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde. Es war nicht die einzige Festnahme am Wochenende.

Der Mann wurde am Freitagnachmittag am Hauptbahnhof Aachen auf dem Bahnsteig 6 angetroffen und polizeilich überprüft. Ein Ausweispapier konnte er bei der Kontrolle nicht vorlegen und gab bei den Beamten wissentlich falsche Personalien zur Verschleierung seiner wahren Identität an.

Auf der Wache flog der Schwindel auf und seine wahre Identität konnte unter Überprüfung seiner Fingerabdrücke festgestellt werden. Nachdem seine Fingerabdrücke ausgewertet waren, stellte sich heraus, dass er mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde – wegen mehrmaligen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und einen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz von der Staatsanwaltschaft Kleve gesucht. Erst Anfang August war er unentschuldigt einem Hauptverhandlungstermin beim Amtsgericht Moers ferngeblieben und zur Festnahme ausgeschrieben worden.

Im zweiten Fall erging ein Strafvollstreckungshaftbefehl des Amtsgerichtes Moers, da er sich nicht dem ergangenen Strafantritt gestellt hatte. Hier sollte er eine Geldstrafe in Höhe von 2880 Euro begleichen oder ersatzweise eine 96-tägige Haftstrafe wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis antreten.

Er wurde nach seiner Festnahme in den Polizeigewahrsam des Polizeipräsidiums Aachen eingeliefert.

Auch am Samstag waren die Beamten der Bundespolizei erfolgreich. Erneut am Hauptbahnhof Aachen wurde ein 25-Jähriger Mann festgenommen, der zuvor mit einem Regionalzug ohne die benötigten Ausweispapiere aus Belgien eingereist war. Auf der Wache wurden seine Fingerabdrücke genommen und im Fahndungssystem überprüft.

Hierbei stellten die Beamten einen Strafvollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen des Erschleichens von Leitungen fest. Auch war er seit der Stellung seines Asylantrages Anfang 2021 untergetaucht und die Behörden in Ellwangen suchten ihn wegen Diebstahls und Verstoß gegen das Asylgesetz. Nach seiner Festnahme wurde er in die Justizvollzugsanstalt Aachen eingeliefert.

(red/pol)