1. Region

Kerpen: BUND fordert Aufschub für Rodungen im Hambacher Forst

Kostenpflichtiger Inhalt: Kerpen : BUND fordert Aufschub für Rodungen im Hambacher Forst

Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) fordert während der Verhandlungen der Kohlekommission ein gesetzliches Moratorium für das Fällen von Bäumen am Tagebau Hambach. Der BUND strebe in der Kommission zur Planung des Kohleausstiegs eine Verhandlungslösung zur Rettung des Hambacher Forsts an, sagte der stellvertretende BUND-Landesvorsitzende, Thomas Krämerkämper, am Freitag in Kerpen.

cuhA übre eid ieAbtr ni red onsoKoishmmliek uisahn wedre amn elsal hsecnure,v um eiretew gdnRunoe uz vrdenie.hrn „eDr UNDB tis daufar ote,ebvertir himltsceä iciurhejtnss Mhgieiclönkte zum ltrhEa sed haeHcbmra trosFs ,pe“hnuazsucsöf tgaes kmärKepe.rmrä

Im oetnMm lnfuae izwe mov DUNB netsgeernatg aerefn,hrV ied sihc ggene Ggegnhueeimnn ehintr,c eid sda anLd oerfnteeWhdNr-ialsn EWR im gaameuZsnnmh imt mde trBeeib sed bTuegasa bhmaaHc lteiret hte.ta einE Kgael tsi ni rwezeit ansIntz am rtcsuveiOtehlrrggnawbe ütrensM hnag,äign eien dranee am wesVclntugetgarihr nöKl in etresr zas.Itnn fuA rgAeanf erenrus ingZtue räklernet debie ter,Gehci ernTime für ied sthdeennaen nVnerglaehudn eneis honc chnit ttgeele.fsg ngBasli raw in innlhehäc efenVrrah estst uznstugen sed naLdes WRN ndu adtim tnsuznuge nov REW teednecsihn dnw.oer