1. Region

Düsseldorf: Bündnis will gegen Fachkräftemangel in NRW kämpfen

Kostenpflichtiger Inhalt: Düsseldorf : Bündnis will gegen Fachkräftemangel in NRW kämpfen

Studienabbrecher, Berufsumsteiger und -wiedereinsteiger sowie Menschen mit Behinderungen sollen in Nordrhein-Westfalen verstärkt für Berufsausbildungen angeworben werden. Damit will das Land dem Fachkräftemangel entgegenwirken.

Achu l,enhrüSc die eisrhb leailn afu Atruib dun utimudS sikosuefrt ns,id osll enie aeuld inlduAugsb caahsmkhctf ecagtmh .neewrd afDura netätnvregisd sich am onasgteDrn ied mTeeerlnhi des etennnognas ugsennkouAdsssiebsnl ,NWR wie die iatsktanelSaz ieil.mttte eniE Ccaneh thsei sad üBndnsi cuah in cin.eülhFltng reW nshco euqiifzrtial e,si üsmse uhca ivbrJotpnsekepe mmo.nekbe

honSc eehut wreetnta ermtenhnneU in NWR mi crtsnhuciDth 101 ae,Tg ibs sie inee bie erd aregiAtrnuestb reuesbheasncgie elStel une tezsbeen eknnntö. Ewta inee helab iMlonil fägttBesheci - advno die fHeält Ffeäctkrha - teehrnreci isb 2202 asd tlennRea.tre gornsnPeo efzglou knnnetö bis 3020 mhre als 60.7000 kefarhäFtc in WNR f.elhen

iDe lZah edr bzeAsuludnnied ni WRN ist 2710 anhc aegnbnA sde ihasneSisttct setBsmudena etchli mu 10, zePtonr ufa .090962 kug.esnen Zmu nssAbkuuelningsods dre sunedirnaegLerg zälneh tsrh,afWcti keGr,eetafshwcn Kname,mr eid uagrdunnteseB rfü erAbti nud nmmlueoka nrzen.teeSvdpbiä