Aachen: Bücher- und Kunstmarkt: Qualität auf Leinwand und Papier

Aachen: Bücher- und Kunstmarkt: Qualität auf Leinwand und Papier

Der Kunst wird an diesem 19. November im Erdgeschoss unseres Verlagshauses ein inzwischen ebenso großer Platz eingeräumt wie den Büchern. In insgesamt acht Räumen sind dann alte und moderne Bilder, Grafik oder Drucke ausgestellt, die sich zum Beispiel als Weihnachtsgeschenk bestens eignen.

Angeboten werden wieder ausschließlich Originale, die uns in großem Umfang gespendet worden sind. Eine schöne Eifel-Landschaft in Öl, beinahe 100 Jahre alt, Kupfer- oder Stahlstiche, Holzschnitte, Radierungen, Lithographien, Zeichnungen und Aquarelle oder Skulpturen und Kunsthandwerk sind zu haben; kurzum: All das, was Wände ziert will entdeckt werden. Sämtliche Bilder werden gerahmt, zumindest aber hinter ein Passepartout montiert, angeboten.

Regionale Motive, wie diese Radierung von Heinz Conrad, sind beliebte Sammelobjekte, von denen eine ganze Reihe angeboten werden.

Aktuelle und antiquarische Bücher über Malerei oder Grafik, Künstlermonografien oder verschiedene Stile stehen reichhaltig in den Kunsträumen ebenso zur Verfügung wie Werke zu den Themen Musik, Theater, Mode oder Architektur.

Begehrt dürften auch diesmal wieder die handsignierten Radierungen des Künstlers Heinz Conrad (1928 — 2000) aus Düren-Niederzier sein. Dessen Gattin Gerda Sieprath-Conrad hat uns aus ihrem überaus reichhaltigen Fundus wieder viele weitere Bilder zur Verfügung gestellt, die sie als ehrenamtliche Helferin persönlich verkaufen wird. Es lohnt sich diesmal mehr denn je, ein wenig Zeit mitzubringen und zu stöbern. Die Geldbörse wird garantiert nicht überstrapaziert.

(wp)
Mehr von Aachener Zeitung