Würselen: Bücher- und Kunstbörse: Großes Angebot für „kleines Geld“ und guten Zweck

Würselen : Bücher- und Kunstbörse: Großes Angebot für „kleines Geld“ und guten Zweck

Das Kulturzentrum Altes Rathaus an der Kaiserstraße 36 in Würselen präsentiert sich am Samstag, 24. Februar (10 bis 16 Uhr), als „Mekka“ für Freunde des gedruckten Wortes und der bildenden Kunst. Dann veranstaltet der Zeitungsverlag Aachen dort zugunsten des Vereins „Menschen helfen Menschen“ in Zusammenarbeit mit der Stadt Würselen die 16. Würselener Bücher- und Kunstbörse.

Die Schirmherrschaft der traditionellen Veranstaltung übernimmt wieder Würselens Bürgermeister Arno Nelles. „Das ist mir längst zu einer Herzensangelegenheit geworden, der ich mit großer Begeisterung und Freude nachgehe, weil mit den Einnahmen erstens hilfsbedürftige Mitbürgerinnen und Mitbürger unterstützt werden. Und weil zweitens das großartige Angebot wirklich außergewöhnlich gut ist und den Besuch sehr lohnend macht“, sagt Nelles.

Beliebt bei den Besuchern: konzentriertes stöbern im Angebot.

Diesmal kommt der Event als Doppelveranstaltung daher: Neben tausenden Büchern wird gleichzeitig zum dritten Mal auch ein Kunstmarkt im feinen Ambiente des historischen Gebäudes mit alten und modernen Bildern und Grafiken durchgeführt. Eine Schallplattenbörse gibt es diesmal nicht ( siehe Meldung links).

„Antiquarisches — Modernes — Wertvolles“ lautet traditionell das Motto, das gleichzeitig Verpflichtung geworden ist, nur Handverlesenes wohlsortiert anzubieten. Zahlreiche ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer stehen bereit, um das große Angebot für „kleines Geld“ zu verkaufen.

Der Bücherberg, den Spender für unseren Verein „Menschen helfen Menschen“ aufgetürmt haben, ist seit der letzten Veranstaltung im November und Dezember 2017 in unserem Verlagshaus an der Dresdener Straße in Aachen wieder angewachsen. Tausende Druckwerke aus allen Themenbereichen, nagelneu, gut erhalten, oder auch antiquarisch, sind zusammengekommen. Und eine beträchtliche Anzahl an Kunst (Bilder, Grafiken, Radierungen, Aquarelle u.v.m.) ebenfalls.

„Die Unterstützung ist fantastisch, die Bereitschaft, sich von wertvollen Dingen zugunsten hilfsbedürftiger Menschen zu trennen beeindruckend. Dafür einmal mehr vor der 16. Auflage der Veranstaltung herzlichen Dank“, sagt Bernd Mathieu, Chefredakteur der Aachener Zeitung und Aachener Nachrichten sowie ehrenamtlich Vorsitzender des Vereins „Menschen helfen Menschen“. Der Verein unterstützt finanziell einzelne Mitmenschen, Familien oder auch Vereine und Institutionen ausschließlich in der Region, die diese Hilfe unbedingt brauchen.

Momente der Freude

Wenn also am Samstag, den 24. Februar, die Tische und Wände in den Räumen des Kulturzentrums Altes Rathaus gefüllt sind, können einerseits Bücher- und Kunst-Liebhaber Momente der Freude empfinden, weil sie dort zahlreiche „Fundsachen“ und „Schätzchen“ für sich entdecken und für wenig Geld erwerben können. Und andererseits unterstützen sie mit den Einnahmen wieder „diejenigen, denen es alles andere als gut geht“, wie Mathieu betont.

So wird aus dem Erlös, den der Zeitungsverlag einmal mehr an den Verein „Menschen helfen Menschen“ weitergibt, auch jenen Mitmenschen ein wenig Freude zuteil, die nicht unbedingt vom Glück verfolgt sind.

Neben dem sehr umfangreichen Angebot an Büchern, das alle Sammel- und Interessengebiete von regionaler Literatur bis hin zu Taschenbüchern umfasst, gibt es auch einige Besonderheiten, die entdeckt werden wollen. Raritäten über Aachen und die Region (Eifel, Düren, Heinsberg oder Holland und Belgien) stehen ebenso im Mittelpunkt wie aktuelle Literatur, Sachbücher über Themen von A wie Antquitäten über R wie Reise bis Z wie Zeppelin. Sehr häufig liegen parallel aktuelle wie antiquarische Werke zu den einzelnen Gebieten bereit. Die Themenvielfalt ist längst eine Selbstverständlichkeit geworden. Alle Bereiche hier aufzuführen, zu denen es Bücher gibt, würde den Rahmen an dieser Stelle sprengen. Der Tipp hinzugehen und zu stöbern hat bei diesem Event garantiert seine Berechtigung.

Wer also gerne wieder auf Schatzsuche geht — wer eigentlich nicht? — sollte sich den Termin vormerken: kommenden Samstag von 10 bis 16 Uhr im Kulturzentrum Altes Rathaus in Würselen. Herzlich willkommen und viel Spaß bei Kunst und Literatur.

(wp)