1. Region

Landeswahlleiter: Briefwahlunterlagen bis Mittwoch abschicken

Landeswahlleiter : Briefwahlunterlagen bis Mittwoch abschicken

Briefwähler sollten ihren Stimmzettel für die Bundestagswahl spätestens am Mittwoch abschicken. Es gibt jedoch noch eine weitere Frist für die persönliche Abgabe der Wahlunterlagen.

„Innerhalb Deutschlands wird der Wahlbrief der Heimatgemeinde dann noch rechtzeitig zugestellt“, teilte Landeswahlleiter Wolfgang Schellen am Montag in Düsseldorf mit. Wähler und Wählerinnen seien selbst für den rechtzeitigen Eingang der Stimmzettel zur Bundestagswahl verantwortlich.

Wer die Unterlagen bis dahin nicht in den Briefkasten geworfen hat, kann sie noch bis Sonntag, 18 Uhr, direkt beim Wahlamt am Wohnort abgeben. Diese Frist sollten die Wähler und Wählerinnen allerdings nicht verpassen. „Wahlbriefe, die bei der Gemeinde nicht bis zum 26. September 2021 um 18 Uhr eingehen, werden bei der Auszählung nicht berücksichtigt“, mahnte der Landeswahlleiter.

Kurzentschlossene können noch bis Freitag, 18 Uhr, Briefwahl beantragen. Auf dem Postweg kommen die Stimmzettel dann nicht mehr rechtzeitig an – sie sollten persönlich beim Wahlamt abgeholt und auch wieder abgegeben werden. Nur in Ausnahmefällen, wie zum Beispiel bei einer plötzlichen Krankheit, können die Briefwahlunterlagen noch am Wahltag bis 15 Uhr beantragt werden.

(dpa)