1. Region
  2. Braunkohle

Staatsanwaltschaft verzichtet auf Revision im Fall "Eule"

Hambacher Forst : Das Urteil gegen Aktivistin „Eule“ ist rechtskräftig

Das Urteil gegen Paula W., die sich selbst nur „Eule“ nennt, ist rechtskräftig. Die Staatsanwaltschaft Aachen verzichtet auf eine mögliche Revision. Die 19-jährige Aktivistin war vom Landgericht Köln in einer Berufungsverhandlung wegen eines tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte und versuchter gefährlicher Körperverletzung verurteilt worden.

eSi llos ieb erd gRuumän edr aBuuähmesr dsa ciGthes riene zisontlPii tim nhrei fnSeltie nru aknpp rhvlfete hn.eab oS bteeweert se red rRetihc am cAstmrtegih ni Kern,ep so ahs es ahcu erd htiecrR in Köln in der sectnhnä sIaz.tnn

eiD rtfeaS der ßoGren drmJaknuegem iedsn fiel emidl :asu Den genhtrevän nedwicröeghi eatnudrsreJg ussm lPuaa .W hcnit ate,rtenn da ies astf chsse ntoeMa trnefaihti drweno .rwa tenlbsAie smsu sei ndgaeeg 40 nuoelsnSidatz im tNu-ar ndu mhwtzcs.Utule eDi stcStfansalataawht teath in ebeind Inzsennta niee eerhijäign eaHtrfftsa oneh uneäBwghr rrefotedg.

erD ekvregrAtertaenl esegerriittr dlhscä„cehi “.uegeginNn rE ging onv rieen freiitegednnfe tögrunS uas und acetmh nieke iistopve nSpzelrsgoooai usa. gänitrcHka nleeh ise dsa etsymS a,b sad eneeig Vratlnhee hbea sei eni f.tieklrtere

auaPl W. thate rhei itnetdItä ni end dinbee zrneosseP cihnt fnfggteole.e eiS tenann shci unr lu“eE.„ Entrattn erudw eis cißlhlisech hanc eneim hdrealBciibleg rde nwoirehEeänmml.eertrd Pluaa .W reuwd mi hJra 0200 ma ernuaePlrz grBe ni Belrni gob.eenr

Auf edi ugnje Faur rtwtae hcno eni wteeesri a.eVrrfhne hreädWn dre Ztei in dre tHfaU- llos ise eenni bmenVtuaolgzsel renttege bhane, ien rapa eTga nach hirre tsslunnfaaeHgt im Mrzä llos ies ieb eenir Dniotnoasmert in rinBle enruet Wedatsdrni titgsleee ne.bha