Hambacher Forst: RWE-Eigentum von Baustelle entwendet

Metallrohre von Baustelle entwendet : Polizeieinsatz im Hambacher Forst

Neuer Zwischenfall im Hambacher Forst: Ein Subunternehmer vom Waldeigentümer RWE hat am Mittwochenmorgen Strafanzeige wegen Diebstahls gestellt, nachdem von einer Baustelle in der Nähe der Forsthausstraße vier zehn Meter lange Metallrohre und eine Kabeltrommel entwendet worden waren.

Die schweren, jeweils 150 Kilogramm schweren Rohre fand die Polizei nicht weit vom Diebstahlort entfernt in der Nähe der Baumhaussiedlung „Krähennest“ und übergab sie anschließend wieder an den Eigentümer.

Bei der Tatortaufnahme wurden jedoch Polizisten und Mitarbeiter des RWE-Werkschutzes von vermummten Personen mit Pyrotechnik beworfen, mehrere Beamte auch mit Steinen, wie die Polizei mitteilte. Verletzt wurde niemand. Strafanzeigen wegen versuchter Körperverletzung wurden gestellt.

(pa)
Mehr von Aachener Zeitung