Hambacher Forst: Auto von Geschoss getroffen und brennende Barrikade

Rund um Tagebau Hambach : Auto von Geschoss getroffen und eine brennende Barrikade

Zu Einsätzen rund um den Tagebau Hambach musste die Polizei am Wochenende ausrücken. Ein fahrendes Auto wurde bei Morschenich von einem Geschoss getroffen. Am Hambacher Forst brannte erneut eine Barrikade.

Am Samstag gegen 1.30 Uhr erfuhr die Polizei, dass ein auf der Landesstraße 257 zwischen Alt-Manheim und Morschenisch fahrendes Auto von einem unbekannten Geschoss getroffen wurde. Die Insassen hatten kurz vorher eine vermummte Gestalt am Fahrbahnrand stehen sehen.

Nach dem Vorfall hatte man die Polizei zur Hilfe gerufen. Verletzt wurde niemand. die Beamten konnten auf der Karosserie des Wagens eine kleinere Beschädigung feststellen. Die vermummte Person konnte flüchten. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr und versuchter gefährlicher Körperverletzung.

Am selben Tag gegen 22.30 Uhr kam es zu einem weiteren Polizeieinsatz in dem Gebiet. Unbekannte hatten mehrere Paletten und Äste auf der ehemaligen Landesstraße 276 am Hambacher Forst zu einer Barrikade aufgestapelt und angezündet. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen, ohne dass Sachschaden entstand oder eine Person verletzt wurde. Eine Fahndung nach den Tätern verlief ebenfalls erfolglos.

Die Ermittlungskommission (EK) Hambach hat die Ermittlungen wegen Landfriedensbruchs aufgenommen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung