1. Region
  2. Braunkohle

Vermummte flüchten: Förster im Hambacher Forst bedroht und bestohlen

Vermummte flüchten : Förster im Hambacher Forst bedroht und bestohlen

Vermummte Waldbesetzer haben am Donnerstag einen Förster im Hambacher Forst bedrängt und bestohlen. Die Ermittlungen laufen, bislang sind die Täter jedoch flüchtig.

Wie die Polizei berichtet, war der 63-jährige Förster gegen 14.15 Uhr im Auftrag von RWE im Hambacher Forst, um eine Bestandsaufnahme der Bäume durchzuführen. Dabei kam eine kleine Gruppe Vermummter auf ihn zu.

Während man mit ihm sprach, trat eine vermummte Person von hinten an ihn heran und entriss ihm seine mitgeführten Forst- Unterlagen. Aufgrund des verbal aggressiven Verhaltens der Gruppe verließ der Förster den Wald und informierte anschließend die Polizei über den Vorfall. Eine Fahndung der Beamten nach den Tatverdächtigen verlief ohne Erfolg.

Ein Strafverfahren wegen Raubes und Nötigung wurde eingeleitet; die Ermittlungskommission Hambach hat die Ermittlungen aufgenommen.

(red/pol)