Hambacher Forst: Angreifer werfen Steine auf RWE-Mitarbeiter

Hambacher Forst : Angreifer werfen Steine auf RWE-Mitarbeiter

Einen erneuten Angriff vermummter Unbekannter auf RWE-Mitarbeiter im Hambacher Forst meldete am Dienstag die Polizei.

Der Vorfall hat sich nach Polizeiangaben bereits am Sonntag ereignet. Eine Gruppe von etwa 15 Personen habe gegen 22 Uhr den RWE-Stützpunkt an der Landesstraße 276 angegriffen und das Sicherheitspersonal mit Steinen beworfen. Zudem zerstörten die Angreifer eine Zufahrtsschranke zum Gelände.

Die Täter verschwanden zunächst im Hambacher Forst. Kurze Zeit später setzte die Gruppe eine Barrikade auf der L276 in Brand und erschwerte so den alarmierten Polizisten die Anfahrt. An einer weiteren Barrikade wurden mehrere Behälter mit unbekannten Flüssigkeiten entdeckt. „Einer der Behälter war verkabelt“, berichtete Polizeisprecher Andreas Müller. Ein herbeigerufener Sprengstoffentschärfer untersuchte die vermeintliche Bombe dem Ergebnis, dass es sich um eine Attrappe handelte.

Die Polizei sicherte Spuren und leitete mehrere Strafverfahren ein. Vier auf der L276 errichtete Barrikaden wurden noch am selben Abend beseitigt.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung