Maastricht: Brandserie reißt nicht ab: Wieder Autos in Flammen

Maastricht: Brandserie reißt nicht ab: Wieder Autos in Flammen

Die rätselhafte Serie von Brandstiftungen an Autos in Maastricht geht unvermindert weiter: Nachdem in der Nacht auf Montag das 50. Auto seit April in Brand gesteckt worden war, gingen am Dienstagmorgen drei weitere Fahrzeuge in Flammen auf.

Das berichtet die Tageszeitung Limburgs Dagblad. Die erste Meldung über ein brennendes Auto am Molenweg ging bei der Polizeizentrale nachts um 1.30 Uhr ein. Innerhalb einer Viertelstunde erfuhren die Einsatzkräfte dann von den beiden anderen Bränden. Zwei in unmittelbarer Nähe zu den brennenden Wagen geparkte Autos trugen ebenfalls Schäden davon.

In Maastricht brennen auch am Dienstagmorgen weiter Autos: Mittlerweile sind seit April 55 Autos in Maastricht in Flammen aufgegangen. Foto: Günter Jungmann

Seit April dieses Jahres waren mehrere Dutzend Autos in Maastricht den Flammen zum Opfer gefallen. Nach den Vorfällen vom Dienstagmorgen steigt die Zahl nun auf 55 Autos. Laut Polizei ist noch nicht sicher, ob es sich um einen oder mehrere Täter handele. Auch gebe es noch keine Personenbeschreibung.

In der Nacht zum Montag brannte dieser VW Golf aus - die Feuerwehr konnte nichts mehr ausrichten. Foto: Jungmann

Die Täter gehen bei den Bränden immer gleich vor. Mit Grillanzündern starten sie den Brand langsam - und verschaffen sich so einen Zeitvorsprung. Ehe das Feuer entdeckt wird, sind sie bereits über alle Berge. Die Polizei ruft die Bevölkerung nun zur Mithilfe auf.

(red)