Polizei entschärft Gegenstand: Brandsatz in einer RWE-Pumpstation deponiert

Polizei entschärft Gegenstand : Brandsatz in einer RWE-Pumpstation deponiert

Am Morgen des zweiten Weihnachtsfeiertages haben RWE-Mitarbeiter laut Informationen der Aachener Polizei einen verdächtigen Gegenstand in einer Grundwasser-Pumpstation nahe des Tagesbaus Hambach gefunden, der sich als Brandsatz entpuppte. Ein Spezialist der Polizei konnte diesen entschärfen.

Zuvor hatten Unbekannte, die sich selbst als „Hambi Chaos Crew“ bezeichnen, einen entsprechenden Brandanschlag auf der Plattform „Indymedia“ angekündigt. „Wir haben einen Brandsatz auf eine Pumpstationen platziert, damit der Wald ein bisschen Wasser zurück bekommt, dass der Kohleabbau ihm klaut“, schrieben sie im Internet.

Bei der Tat sind die Unbekannten offenbar in die umzäunte Station eingedrungen, haben dort einen Stromsicherungskasten aufgebrochen und den selbst gebauten Brandsatz dort deponiert. Gezündet wurde er nicht.

Laut Polizeiangaben wurde die spätere Entschärfung der Bombe durch einen Spezialisten von mehreren teils vermummten Personen aus dem Dickicht des Hambacher Forstes heraus beobachtet. Die Polizei verstärkte nach den Straftaten in den letzten Tagen ihre Präsenz vor Ort, zeitweise wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Die Fahnder ermitteln wegen versuchter vorsätzlicher Brandstiftung.

Mehr von Aachener Zeitung