Aachen: Brand im Zweistromland: 15.000 Euro Belohnung ausgesetzt

Aachen: Brand im Zweistromland: 15.000 Euro Belohnung ausgesetzt

Nach dem Brand im Restaurant Zweistromland in der Nacht vom 18. auf den 19. Januar hat die Versicherung nun eine Belohung in Höhe von 15.000 Euro ausgesetzt.

Das Gebäude auf der Krefelder Straße wurde durch das Feuer nahezu vollständig zerstört.

Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen wurde festgestellt, dass es sich bei der Tat um Brandstiftung handelt.

Die Beamten hatten vor Ort einen schwarzen 5-Liter Benzinkanister gefunden, der zur Brandlegung benutzt worden sein dürfte. Dieser Kanister weist als Besonderheit auf, dass er über eine gelbe Ausgießtülle und über einen grünen Verschluss verfügt.

Er dürfte in dieser Zusammensetzung nicht gekauft worden sein. Wer kann Hinweise dazu geben, wo ein solcher Kanister seit dem oben genannten Zeitpunkt fehlt?

Darüber hinaus kam es am Mittwoch, 21.01.08, gegen 13.30 Uhr, zu einem Zusammenstoß zwischen eine Fahrradfahrer und einem silbernen Mercedes-Kombi, der vom Parkplatz vor dem Zweistromland abfuhr.

Der beteiligte Fahrradfahrer, aber auch Zeugen, die Hinweise zu dem Mercedes geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei zu melden.

Diese ist unter den Rufnummern 0241/9577-34250 oder 0241/9577-31101 rund um die Uhr erreichbar.

Für Hinweise, die zur Ergreifung und Verurteilung des Täters führen, hat die Versicherung eine Belohnung in Höhe von 15.000 EUR ausgelobt.

Mehr von Aachener Zeitung